Hypnose/Hypnotherapie/Hypnosetherapie

Die Hypnose ist die älteste Psychotherapiemethode. Alle Kulturen nutzen Hypnose zur Heilung, zum Meistern von Krisen und zum Aufbau von Stärken und Fähigkeiten. Mittels der Hypnose entsteht ein Trancezustand mit dem Sie Zugriff auf Fähigkeiten haben, über die wir im Wachzustand nicht verfügen.


Ich nutze die Hypnose:

  • zum Lösen von Urspüngen belastender Emotionen (Ängste, Verstimmungen)

  • zum Verändern ungewünschter Verhaltensweisen (z. B. bei Essproblemen, Rauchen, etc.)

  • zum Anstoßen von Selbstheilungskräften (bei akuten und chronischen Erkrankungen)

  • zur Regeneration (Burn-Out)

  • zur Entwicklung von Zukunftsvisionen

Imaginative Psychotherapie

Die Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP) ist ein tiefenpsychologisch fundiertes Verfahren. Zwar werden Imaginationen in etlichen Psychotherapiemethoden verwendet, die KIP jedoch systematisiert ihre Anwendung am stärksten. Sie bietet außer dem verbalen Verfahren auch eine Förderung und Anregung der Symbolisierungsprozesse an, was als eine Voraussetzung für Änderungen der Persönlichkeitsstruktur angesehen wird.

 

Im Unterschied zu Visualisierungstechniken anderer Methoden zeichnen sich die katathymen Imaginationen dadurch aus, dass sie nicht nur optische Eindrücke plastisch vor Augen führen, sondern grundsätzlich alle Sinnesmodalitäten umfassen. Das Beiwort „katathym“ soll deutlich machen, dass diese Vorstellungen „aus dem Gefühl heraus“, also nicht willentlich gesteuert werden.

 

Für psychosomatische Erkrankungen hält das Verfahren schonende und effektive Behandlungsansätze bereit. Neben der Einzeltherapie eignet sich die Tagtraumtechnik auch für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen.


In der Traumatherapie bezieht die KIP die Arbeit mit dem Inneren Kind in die Behandlung mit ein.

 

Sehr schön ist die Kombination aus KIP und Kunsttherapie.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für seelische und körperliche Gesundheit
Heilkundliche Psychotherapie* - Vivien Kaindl
Tel. 0162 - 866 73 76

*Ausübung der Heilkunde ohne ärztliche Approbation